Sie sind hier: Weissstörche Störche in Crailsheim  
 WEISSSTÖRCHE
Störche in Ellwangen
Störche in Rainau
Störche in Wildenstein
Störche in Stimpfach
Störche in Jagstheim
Störche in Ingersheim
Störche in Crailsheim

STÖRCHE IN CRAILSHEIM

Ansiedlung in Crailsheim - Rathaus


Wie bekannt wurde, haben zuletzt im Jahr 1937 Weißstörche in Crailsheim gebrütet.

Im Mai 2012 wurde von Crailsheimer Weißstorchfreunden auf dem Rathaus eine Nistplattform montiert nachdem in den Vorjahren immer wieder ziehende Weißstörchein der Crailsheimer Innenstadt Rast machten.
Bereits in diesem Jahr gab es trotz des nach der Brutzeit liegenden Fertigstellungstermins schon die eine oder andere "Besichtigung" durch nichtbrütende Weißstörche.
Im Jahr 2013 brütete dort ein Weißstorchpaar leider ohne Erfolg. Offensichtlich waren die Eier nicht befruchtet oder sind bei dem extrem kalten und nassen Wetter ausgekühlt.
Bereits ab April 2013 ist an diesem Nest eine Webcam installiert mit der das Nestgeschehen im Internet beobachtet werden kann.

2014 wurde erfolgreich gebrütet - 3 Jungvögel konnten von Ute Reinhard beringt werden und sind ausgeflogen.

2015 war die Brut mit 4 beringten Jungvögeln noch erfolgreicher.

Im Frühjahr 2016 hat das Brutpaar, das den Winter über im Brutgebiet geblieben ist, auf einem 37 m hohen Mobilfunkmast beim Ingersheimer Sportgelände, mitten in seinem Nahrungsgebiet, ein neues Nest gebaut. Das Nest auf dem Rathaus blieb deshalb in diesem Jahr zur Enttäuschung der Crailsheimer Weißstorchfreunde leider leer.

Am 03.04.2017 übernachtete wieder ein offensichtlich junges Weißstorchpaar auf dem Nest und bleibt offensichtlich dort.
as Weibchen ist unberingt. Das Männchen wurde am 27.05.2015 auf Nest 2 der Brauerei Lehner in Gunzenhausen/Mittelfranken beringt.

Das Paar ist offensichtlich erst zwei Jahre alt. Es brüten in den letzten Jahren immer mehr bereits zweijährige Weißsstörche, teilweise sogar erfolgreich. Es kommt aber auch nicht selten vor, dass sie in dem jugendlichen Alter mit Krisen, wie schlechtes kaltes Wetter oder große Trockenheit während der Aufzuchtzeit der Küken noch nicht so umgehen könnenwie erfahrene älere Paare.







Weißstorchjahr 2017 in Crailsheim


01.01. bis 24.03.2017  

Immer wieder stehen die früheren Nestinhaber, die im letzten Jahr nach Ingersheim umgesiedelt sind, teilweise auch nachts, auf dem Nest. Auch andere Weißstörche wurden das eine oder andere mal kurzfristig gesehen. 

03.04.2017  

Ein Weißstorchpaar, das Männchen links beringt, das Weibchen unberingt, ist per Webcam längere Zeit auf dem Nest zu sehen, paart sich und übernachtet dort zum ersten Mal.  

04.04.2017  

Das „neue Weißstorchpaar“ will offensichtlich bleiben. Angriffe von drei anderen Störchen wurden abgewehrt. Das Männchen wurde am 27.05.2015 in Nest 2 auf der Brauerei Lehner in Gunzenhausen/Mittelfranken beringt. Ein offensichtlich ganz junges und zum ersten Mal brütendes Paar.  

18.04.2017  

Das erste Ei ist gelegt, wird aber vom Männchen, bei Abwesenheit des Weibchens, an den vorderen Nestrand befördert und dort ins Nest eingebaut.  

20.04.2017  

Das zweite Ei wird vom Männchen, in Abwesenheit des Weibchens, zunächst bebrütet. Um 10:20 Uhr lag es , wie das erste am Nestrand, wurde von ihm im Nest herumgeschoben und verschwand wieder am vorderen Nestrand..  

22.04.2017  

Das dritte Ei ist schon am 21.04.2017, um 23:50 Uhr sichtbar und wird zunächst vom Weibchen bebrütet. Bereits gegen 08:30 Uhr ist es verschwunden.  

24.04.2017  

Das vierte Ei ist bereits um 01:55 Uhr sichtbar. Es wird den ganzen Vormittag vom Männchen ohne Ablösung bis 11:30 Uhr bebrütet und dann an den linken Nestrand geschoben und um 18:30 Uhr von diesem zerstört.  

27.04.2017  

Um 06:30 Uhr saß das Weibchen dauerhaft im Nest. Um 10:00 Uhr sah man warum. Sie hatte nach über 3 Tagen Pause ganz überraschend das fünfte Ei gelegt. Bis 16:00 Uhr wurde brav beim Brüten abgewechselt und das Nest fleißig ausgepolstert. Um 16:00 Uhr hatte das Männchen das Ei wieder an den Nestrand befördert.  

28.04.2017  

Um 15:17 Uhr wurde das Paar zum letzten Mal gemeinsam auf dem Nest beobachtet.  

29.04.2017  

Um 12:10 Uhr wurde erstmals ein Bild der Webcam aufgenommen, das ein neues Paar zeigt, das völlig unberingt ist. Auch ist bei diesem Paar der Größenunterschied zwischen Männchen und Weibchen viel geringer als bei den Vorgängern. Vermutlich hat sich das neue Paar bei einem Kampf um das Nest gegen die bisherigen Nestinhaber durchgesetzt. Es konnten bei den "Neuen" auch schon Paarungen beobachtet werden.  

bis 09.05.2017  

Das neue Paar ist viel unterwegs, vermutlich um die Nahrungsgebiete genauer kennenzulernen. Zur Übernachtung sind sie aber immer im Nest. Es wird spannend, ob noch ein Gelege zustande kommt. Paarungen sieht man regelmäßig.  

10.05.2017  

Am Abend und in der Nacht war nur ein Storch im Nest.  

11.05.2017  

Am Morgen sind wieder beide Störche auf dem Nest. Um 23.38 Uhr wurde ganz überraschend festgestellt, dass das erste Ei im Nest lag und von beiden bestaunt, aber dann auch von beiden bebrütet wurde.  

12.05.2017  

Ständiges Abwechseln beim Brüten, verstärkter Eintrag von Polstermaterial und zaghafter Nestausbau durch das Männchen. Ein Angriff von zwei Fremdstörchen am Nachmittag wurde abgewehrt und blieb ohne Folgen.  

13.05.2017  

Das neue Brutpaar verhält sich leider wie das junge Vorgängerpaar. Am Vormittag verließen beide Vögel für etwa 2 Stunden das Nest und kurze Zeit später lag das gelegte Ei wieder am Nestrand. Am späten Abend lagen zwei Eier in der Nestmulde und wurden bebrütet. Das zunächst am Nestrand liegende Ei wurde völlig unerwartet offensichtlich wieder in die Nestmulde geschoben. 

14.05.2017  

Auch heute Vormittag wieder dasselbe Spiel. Beide Vögel lassen das Gelege allein im Nest zurück ohne sich bei Brüten abzulösen. Nach ca. 45 Minuten kam einer der Störche zurück und setzte das Brüten fort.  

15.05.2017  

Ab heute wurde durchgehend gebrütet.  

16.05.2017  

Seit dem Morgen liegt ein drittes Ei in der Nestmulde und es wird ohne Unterbrechung gebrütet und dabei abgelöst.  

18.05.2017  

Keine weiteren Eier. Seit heute früh liegt ein Stück Papier, evtl. auch Folie von einer Verpackung im Nest. Es wird weiter durchgängig gebrütet.  

22.05.2017  

Es wurde bis heute durchgängig gebrütet. Um 12:48 Uhr war das Nest kurzfristig verlassen. Mussten Angreiferstörche verjagt werden? Anschließend weiter dauerhaftes Brüten.  

30.05.2017  

Es wird immer noch ohne Unterbrechung gebrütet.  

01.06.2017  

Um 07:45 Uhr flog der Brutstorch weg da in unmittelbarer Nähe ein Autokran aufgestellt wurde der größere Teile für einen Praxisumbau hoch hievte. Die Aufstellung wurde unwissentlich behördlich genehmigt. Um 12:00 Uhr war der Kran wieder weg und der Brutstorch kehrte wieder ins Nest zurück. Am Nachmittag und in der Nacht war das Nest wieder leer. 

02.06.2017  

Nachdem beide Störche auch die Nacht nicht im Nest verbracht haben sitzt um 09:47 Uhr wieder ein Storch im Nest. Das Gelege ist aber sicher verloren.  

03.06.2017  

Auch diese Nacht blieb das Nest leer.  

09.06.2017  

Seit dem 04.06.2017 wird wieder ununterbrochen gebrütet und regelmäßig abgelöst. Die Nächte verbringen beide Störche gemeinsam im Nest.
Es ist aber ganz sicher nur noch "Übungsbrüten" für das nächste Jahr und dürfte nicht mehr lange gehen.  

11.06.2017  

Ab heute nur noch unregelmäßiges Brüten. Mal ist das Nest in der Nacht besetzt, mal nicht. Auch am Tag größere Lücken in der Anwesenheit. Es sind immer noch drei Eier in der Nestmitte.  

16.06.2017  

Es wird mal wieder gebrütet. Die Brutzeit ist längst überschritten.  

18.06.2017  

Am Vormittag fehlt bereits eines der drei Eier. Ein Storch brütet noch. Um 12:40 Uhr ist das Nest leer und bleibt es auch in der Nacht. Das zweite Ei ist jetzt auch verschwunden.  

21.06.2017  

Bis heute nur noch kurze Stippvisiten von einzelnen Störchen. Auch nachts ist nicht jeden Tag ein Storch da.  

27.06.2017  

Bei Nacht sind mal wieder beide Störche zur Übernachtung im Nest.  

28.06.2017  

Heute übernachtet wieder nur ein Storch.  

02.07.2017  

Etwa auf halbem Weg zwischen Ingersheim und Jagstheim, ca. 50 m rechts neben der B 290 stehen zwei unberingte Störche auf einer Wiese. Es dürfte sich um das Paar vom Crailsheimer Rathaus handeln.  

03. - 12.07.2017  

Neben kurzen Aufenthalten von Einzelstörchen übernachtet das Paar wieder vereint auf dem Nest.  

13.07.2017 

Das Nest blieb in der Nacht leer.  

14. - 17.07.2017  

Das Paar war jede Nacht im Nest.  

18.07.2017  

Es übernachtete nur ein Storch.  

19. - 24.07.2017  

Das Nest blieb tagsüber und in der Nacht leer. Das Paar könnte zwischendurch weggezogen sein.  

23.08.2017  

Um 07:56 Uhr stehen wieder mal 2 unberingte Störche auf dem Nest. Am Abend zuvor und in der Nacht war es leer. Eine Stunde später war das Nest wieder leer.  

24.08.2017  

Zur Übernachtung ist heute nur ein Storch im Nest.  



Galerie zur Storchansiedlung 2017

Klicken Sie hier, um zur Galerie zu gelangen.